playing arts programm 2014

 

 

 

  Flyer  

Die Garküchen-Idee stammt von den vielfältigen Küchen auf Rädern in den Straßen Bangkoks. Dieses mobile und öffentliche Kochen wird im Konzept der Spirituellen Garküche aufgegriffen. Einmal wird immer gekocht, probiert und gemeinsam gegessen – das geschieht mit einfachsten Mitteln. Zum andern wird die Garküche auch als Metapher für Selbstbildung verstanden: Sich aus der Vielfalt der Welt eigene Zutaten auswählen, sie sich durch Kombinationen und „Kochen“ als aktive Umwandlung  zu eigen machen und sich weiter entwickeln. In der Spirituellen Garküche wird das Kochen von Speisen verbunden mit dem Angebot kultureller Lebensmittel wie Musik, Film, Text, Aktion und Spiel. Der Spiritualität wird im Rituellen wie im Ungeplanten Raum gegeben. Beim Tun, der

Gemeinsamkeit und dem Geschmack zwischen Gewohntem und Gewagtem.

 

Spirituelle Garküche - gemeinsame Sache

 

 

 

 

 

 

Inhalte:

 

Regelmäßige Essensgemeinschaften, verlässliche Familientische sind eher selten geworden. Andererseits wird heute das gemeinsame Zubereiten und Schmecken von Speisen als wesentliche Form von Lernen und Leben für alle Generationen wiederentdeckt.

In derSpirituellen Garküche verbinden sich die Aspekte Nahrung und Nähe mit Geschmacksproben verschiedener medialer Ebenen, eigenem und gemeinsamem Tun.

Das Experiment dieses Wochenendes wird – Generationen übergreifend - das mobile Essen zwischen der „deutschen Stulle“ und dem „Döner to go“ sein:

Picknick, eine Leidenschaft im freien Raum.


                                        Spuren der Garküche auf dem Kongress in Bregenz


Termin:
Beginn: Freitag, 16.05.2014, 15.30 Uhr
Ende: Sonntag, 18.05.2014, 13.00 Uhr

Anmeldeschluss:
15.04.2014

Kurs-Nummer:

461 601

Leitung:
Christoph Riemer, Gabi Erne

Ort:Hotel Babalou im Burckhardthaus Gelnhausen

Anmeldung:
Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Heinrich-Mann-Str. 19, 13156 Berlin, Tel.: 030/4 88 37-488,
Fax: 030/4 88 37-300,  E-Mail: info@bundesakademie-kd.de

Kurssekretariat Frau Ulrike Jaros: 030488 37- 467


Kosten:
120,-- € Kursgebühren

zzgl. Unterkunft und Verpflegung

 

Downloads:

Flyer
Anmeldeformular zum Ausdrucken>>