2. Hamburger Playing Arts Tag
Zusammen mit Anne Katrin Klinge (Thaliertheater)
Resonanzen und  Performen

Freitag, 9.6. von 16- 20h

Ohne das eigene Fremde zu entdecken  - kann man  dem andere Fremden nicht begegnen

Mitgebracht: ein fremder Geschmack

 

Marion:
"Kurz verlangsamt: Intensive Zeit, die kräftig nachwirkt"
Gebäcks aus Kardamom, Kichererbsenmehl, Mandeln + Butter

Maren: "Drei Gesichter studiert und Körperhaltungen skizziert - es gibt viel zu entdecken" getr. Datteln mit Pinienkernen

Brigitte:

"Körperliche Begegnung macht mich weich und offen. Mein Inneres war angesprungen, um andere in ihrem Tun intensiv zu  erleben oder deren Ergebnisse im Gespräch  zu teilen."

Andrea: 

"Fremd ist der Fremde nur in der Fremde" (Karl Valentin)

Ich habe mich schon lange nicht mehr zwischen fremden Menschen so vertraut gefühlt,
wie bei diesem workshop und dem ganzen Wochenende in Hamburg mit euch.

Mitgebracht:frischenTumerik + Kokosmilch

Esther:

Tanzen ist gut, da ist Verbindung, mit mir, mit Brigitte.

Erdbeeren
Peter:KABSEH

Jürgen:
ich finde die beste Resonanz auf das Fremde ist die Interessiertheit.

Mitgebracht: reife Papaya

Birgit:

Begegnungen und Berührungen ... bis zum Herz und wieder zurück

 

Mitgebracht:Moringa Oleifera leaf powder.

Brigitte: Katjes (ohne tierische Gelantine)
Anne: Mangostean
Jao kochte Nudelsuppe mit Einlagen
 

Im Rahmen des Festivals Theater der Welt
die Veranstaltung BEYTNA  
Tanzen und Kochen aus dem Libanon