.Bibliodrama / Playing Arts
14. - 17. November 2013

„Ich denke sowieso mit dem Knie“ (J. Beuys)
Erkundungen am Körperort und im Lebensfeld KNIE

Der Workshop verbindet die Spielfelder von Playing Arts und Bibliodrama. Playing Arts ist ein kreativer Weg zum absichtsfreien Spiel. Bibliodrama ist ein Weg indirekter Selbsterfahrung am Material religiöser Texte und Riten. Auf beiden Wegen werden im intuitiven und schöpferischen Handeln eigene Lebensbewegungen sichtbar und wirklich. Im Wechselspiel mit anderen folgt man / frau der „eigenen Spur“ und darin Spuren kultureller und religiöser Überlieferung. Beide Wege sind körperorientiert. Es geht um Erfahrungen, die der Körper macht und die ihm eingeschrieben sind, und um leibhaftigen Ausdruck. Eindrücke werden Gestalt, bekommen stimmige Formen – auf sehr verschiedenen Wegen.

„Ich denke sowieso mit dem Knie“, soll Beuys geantwortet haben, als er gefragt wurde, warum er eine Taschenlampe an seinem Knie befestigt habe.

Als Körperort und als Bewegungszentrum findet das Knie viel weniger Beachtung als – beispielweise – Hand und Herz, Kopf und Fuß. Aber das Knie hat seine eigene Lebenswelt: Es gibt den Knieschuss und den Kniefall, die Prozession auf Knien, die Kniebeuge in verschiedensten Lebenslagen und die vitalen Maßangaben „kniehoch“ und „knietief“.

Im Workshop wird es um Anknüpfungen an religiöse und politische, kulturelle und persönliche Knie-Welten gehen, etwa:

-      szenische Proben: „Was machst Du mit dem Knie, lieber Hans, beim Tanz?“ – Und was könnte man sonst noch mit dem Knie tun?

-      gestisch liturgische Proben: Wohin bringen die zentralen, in vielen Religionen praktizierten Gebetsgebärden des Kniefalls und des Kniens

-      literarische Proben: Wovon dichtet Christian Morgenstern?:

Ein Knie geht einsam durch die Welt,

Es ist ein Knie, sonst nichts!

Es ist kein Baum! Es ist kein Zelt!

Es ist ein Knie, sonst nichts..

Und wie lassen sich so divergenteKnie-Erfahrungen in eigene Wahrnehmung, Bewegung und Darstellung aufnehmen und verwandeln?

 

Do. 14.11. abends
allerhand
knicks
aufrichtig
Kniebeugenerotik
kniewärts
Gedanken fort statt dessen Körperort
sind Kniee eigentlich hässlich?
knie warm schön
knietief sinken
o knie ole
zittern
Was denken meine Kniee?
Belastung
Aufrechtbewegung
durchgängig
kniehochtief
Kniegeige
Kniewarnsystem
abrak
Kniepräsenz
weiche Kniee
Mit was oder womit denkt mein Knie?
Gibt’s einen Ton im Knie?
Die Schmerzen, die vom Uterus ins Knie ausstrahlen

Fr. 15.11. morgens
Lebenslust
locker und leicht
Schlossbewohner
Wärme in allem
bewegt belegt
schrumpfwachsen
Innenraum
für mich sein
Schwingung
Freitanzbehinderung
hüfthohes Badewasser nicht knietief
wachtanzen einischaun
die Welt mit dem Knie sehen
jetzt oder Knie
Kniewurzeln
loslassen
Rostschutzmittel
Nasszelle
Passierscheine wo?
Na bitte geht doch
zway
den Bodengrund berühren

Fr. 15.11. nachmittags (Abschluss)
Rundbrief an alle Rot- und Kniekehlchen
heile Segen
we fixed it
Eigenleben des Knies
knietschen
es hat Bewahrendes
auf der Kniescheibe oder nicht?
Kniefüßler
hoch
im Knie
Knietape oder KnieTEP*
Minisküsse
Knieflirt
Knie in der Pupille
Stille
höchst fragil
zwischen lustvoll und schmerzvoll
Schauinsland / Schauinsknie
(*TEP=Totalendprothese)

Sa. 16.11. vormittags
durchtanztes Knie
irgendwann tut's doch weh
gestaltete Vollkörperemotionswärme
immer locker bleiben
verknie-fen
alles Schwindel
kniefällig
flexibel
Ruhe bitte
das Schweigen der Kniee
zuviel
Standbein Spielbein !?!
aaa ha
Da wollen wir mal nicht so knie-krig sein!
Verbindungskanal zum Knie
Scheibe
das fehlte noch
im Frühtau zu Berge
wohin geht’s?

Junge Hand alte Hand
krampfhaft

 

Sa. 16.11. abends
danke für die stille Nähe
Kniesegen
kniegeschützter Raum
sanft
berührt
namaste
überraschend beschenkt
kryptische Zeichen der Verbundenheit
mit dem Knieen dem Knie
nach 46 Jahren endlich ein Dank
aufrichtige Anteilnahme
ich habe viel bekommen
wärmende Signale zwischen Himmel und Erde
wohltuende Berührung
zeig deinen Wunden!
Warme Hände
Heil und Segen
comunicare – was ist das?
entschleunigen
nahbar
and fly away

So. 17.11. vormittags
notwendige Durchschüsse, um den See + den Himmel zu sehen
Ich sehe
Standbein – wunderschön
Spinn ein bisschen Stroh zu Gold Mädchen!
Richtung
Knie, was träumst Du?
Braucht Wärme Schutz und Achtsamkeit
ich komme wieder zwischen 18 und 22 Uhr
Erdverbunden und doch dem Himmel zugewandt
Irgendwo dazwischen und doch nicht da
Grüße an Herrn Knie!
Die Gerade lügt in der Beuge liegt die Wahrheit
gesegnet
Zwischen zwei Enden Omega / doch geborgen / Mehr als einmal am Ende und doch geborgen Ganz im Körper ganz im JETZT
Prozessions-Blätter
Hingabe, Frieden
Mein Knie kann lesen
flugs
Hingehend bei sich bleibend

   

ZUGABE aus:

Uwe M. Schneede: Joseph Beuys Die Aktionen, Ostfildern-Ruit (o.J.), 280

(274ff: Celtic +  5. April 1971 Basel)

… Beuys füllte die bereitstehende Gießkanne mit Wasser, nahm die Taschenlampen von den Griffen der Zinkwanne, schaltete sie ein, band sie sich mit breiten Gummibändern so an die Oberschenkel, dass sie nach hinten strahlten, kniete sich in die mit Wasser gefüllte Wanne ...